Insider im Gespräch über … Jamie Maclaren (#9)

Die Bundesliga-Episode der Lilien war noch gar nicht richtig vorüber, da vermeldeten sie schon ihren ersten Sommer-Neuzugang. Der Australier Jamie Maclaren kommt als Torschützenkönig aus der heimischen A-League. Was weiß man als wissbegieriger SVD-Fan über den 23-jährigen? Nicht viel mehr als nichts! Dann lassen wir uns doch am besten ein wenig von Jeff aufschlauen, der aus der Nähe von Brisbane stammt. Als Spieler hat er dort selbst auf Zweitliganiveau gespielt, anschließend begann er zu coachen. Er trainierte Männer- wie Damenteams, mit denen er sogar Europa bereiste. Man sollte also meinen, er kennt sich aus im australischen Fußball.
Am Ende des Interviews gibt es eine kurze deutsche Zusammenfassung.

Jeff, together with Besart Berisha Jamie Maclaren won the golden boot this year. Berisha grew up in Germany and played for Hamburger SV and Arminia Bielefeld. However, his impact wasn’t that big. Do you think Maclaren is ready for the 2. Bundesliga?
Jamie Maclarens game is all about movement up front and he is very hard working in this area. He has a brilliant game awareness. His first touch let’s him down at times but he is a tireless worker and is also a tidy striker.
As the 2. Bundesliga in Germany is very strong and very different to what he has been used to, it may take him pre-season and a few games to find his feet. I predict he will score goals as he will have players around him that can read his movements. I do believe with the right coach, manager and teammates he will eventually be a success.

In Germany we know Mathew Leckie and Robbie Kruse. Would you rate Maclaren better than these two guys?
Is he better than Kruse and Leckie? This is hard to say. They are very different players. Kruse is a right wing/right sided player- good at what he does. Leckie plays on the flank and sometimes his touches and passing lets him down. McLaren is a centre forward. He creates spaces and brings other players into the game however I think this skill will need to improve to be successful in the German league. With not much space to perform he will need to get quicker and stronger under pressure. So to answer the question – all these players are good at what they do and are different.

Maclaren was educated at Blackburn Rovers in England. That might not be that common for a young australian footballer?
Over the years there have been many kids leave Australia to start careers overseas. Kewell, Viduka , Cahill to name a few. There are many different views in this. Some think we should keep our younger players here so they can be trained to be strong and technically better and play in the National A league. This would be better than going overseas to perhaps only play in the reserve.

He even played for Scotland at youth levels, yet opted to play for Australia later. He has two caps for your national team right now. Do you rate him as a regular member of the squad in the future and do you think the transfer to Darmstadt is improving his odds to be part of the World Cup squad?
At the moment McLaren is not ready to lead the attack for the Socceroos. However if he can adapt to Bundesliga 2 and score goals then he  could be a big part of the Socceroos for the next World Cup .

You’ve alredy mentioned some of his skills. Strictly speaking: What kind of striker is he?
Jamie is a hard working player. He had good awareness of space and movement and will always fight for possession. His first touch and skills need some more work. By playing in a quicker league he can improve his pace and his first touch. As with all strikers, shooting with both right and left foot can always be improved.

Was he darling of the public in Brisbane? 
McLaren was always popular at home because he scored goals and always spent time after games with supporters .

Do you know if Maclaren was linked to some other clubs?
Yes, there were A league clubs and overseas teams who were watching him .

Thanks a lot, Jeff!
Your’re welcome. I hope this has been of some help .


Die wichtigsten Inhalte in deutsch:

Das meint Jeff zu Jamie Maclaren:

  • Jamie sei ein klassischer Angreifer, der in der Sturmspitze hart arbeite und ein sehr gutes Spielverständnis mitbringe. Seine Ballan- und mitnahme ist nicht immer die beste.
  • Das Niveau der 2. Bundesliga dürfte für ihn gewöhnungsbedürftig sein und er könne ein wenig Anlaufzeit benötigen.
  • Jeff geht aber davon aus, dass er seine Tore machen wird, da er in Darmstadt Mitspieler vorfinden wird, die seine Laufwege lesen können.
  • Mit dem richtigen Coach und den passenden Mitspielern könne er ein Erfolg werden.
  • Mit den anderen in der Bundesliga bekannten Australiern Robbie Kruse und Mathew Leckie sei sein Spiel schwer zu vergleichen. Die drei seien zu verschieden.
  • Jamie Maclaren verstünde es für seine Mitspielern Räume zu schaffen und sie ins Spiel einzubinden. Er werde sich aber in der 2. Bundesliga verbessern müssen, wo ihm weniger Raum gestattet werden wird. Unter Druck müsse er deshalb noch schneller und kraftvoller agieren.
  • Er ging als junger Spieler zur Ausbildung nach England. Dies komme häufiger vor, werde aber in Australien kontrovers diskutiert, da die Spieler im Ausland eventuell nur in der Reserveliga eingesetzt würden.
  • Für die Nationalmannschaft käme er derzeit noch nicht als Sturmführer in Betracht. Sollte er aber in der 2. Bundesliga Fuß fassen und Tore schießen, könne er bei den Socceroos schon bei der WM eine gute Rolle spielen.
  • Jeff erwähnt nochmals, dass Jamie ein hart arbeitender Stürmer sei. Er habe ein gutes Gefühl dafür, wo Räume entstehen und wohin er sich zu bewegen habe. An seiner Ballan- und mitnahme müsse er noch arbeiten, wie auch an seiner Schnelligkeit. Zudem müsse er – wie jeder Stürmer – die Torabschlüsse mit beiden Füßen verbessern.
  • In Brisbane war Maclaren sehr beliebt. Erstens  weil er Tore schoss und zweitens weil er sich nach den Spielen Zeit für die Fans nahm.
  • Maclaren hätten noch weitere Klubs beobachtet. Sowohl aus der A-League, wie aus dem Ausland.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Insider im Gespräch über … Jamie Maclaren (#9)

  1. Pingback: Insider im Gespräch über … Jamie Maclaren | re: Fußball

  2. Pingback: #45 Erste Liga war schön – Zeit für uns zu gehen – Hoch und Weit – der Lilienpodcast

  3. Pingback: 8. Spieltag (#d98sgd): „Große Sprünge sind bei uns nicht zu machen.“ | Kickschuh-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s