Einwurf: Das Ende eines Missverständnisses

screenhunter_36-dec-05-19-27Norbert Meier und Holger Fach sind Geschichte. Der SV Darmstadt 98 stellte heute Nachmittag seinen Cheftrainer und seinen sportlichen Leiter frei. Endlich, ist man geneigt zu sagen. Denn beide müssen sich nicht nur die magere sportliche Bilanz ankreiden lassen, die beiden trafen auch nie den Nerv des Umfelds und – so muss man wohl sagen – der Mannschaft. Das Ende eines großen Missverständnisses.  Weiterlesen

Advertisements

Yippie, Yippie, Yeah: Fünf Jahre Kickschuh-Blog

5-jahre_img_1443Ja Wahnsinn. Am 7. Oktober 2011 startete ich meine Reise als Fußball-Blogger und ich hätte nicht gedacht, dass sie mich bis ins Jahr 2016 trägt. 245 Beiträge später hat sich mein Wissen rund um den Fußball erweitert, kamen neue Projekte hinzu und bin ich um einige Bekanntschaften im realen Leben reicher. DANKE an alle Mitstreiter, Leser und Inputgeber. Vorhang auf, für ein kleines Resümee: Weiterlesen

Einwurf: Schusters Erblast

STD_Schuster---Getty-Images---ScheuberNun ist es also passiert: Dirk Schuster will den SV Darmstadt 98 verlassen. Next stop Augsburg. Man muss nicht viel Fantasie besitzen, um den Abgang als fix zu betrachten. Da kann der Verein noch so sehr auf den bestehenden Vertrag verweisen. Nach dreieinhalb atemberaubenden Jahren werden sich die Wege von Dirk Schuster und den Lilien trennen. Verein und Fans haben ihm unglaublich viel zu verdanken, deshalb wiegt sein Erbe umso schwerer. Weiterlesen

Einwurf: Bedingt schlagkräftig

Die deutsche Fußballnationalmannschaft darf sich vor dem abschließenden Testspiel gegen Spanien seit 128 Tagen Weltmeister nennen. Das DFB-Team hat die Rolle als weltbestes Team aber noch nicht so recht angenommen. Sämtliche Länderspiele verliefen seither mehr oder minder unbefriedigend. Da machte der 4:0-Sieg gegen Gibraltars Noname-Kicker keine Ausnahme. Was muss sich das deutsche Team ankreiden lassen und was darf als Entschuldigung gelten? Weiterlesen

Einwurf: Zwei makellose Nationalspieler

Am 12. August 2009 verließen die DFB-Nationalspieler nach getaner Arbeit den Rasen im aserbaidschanischen Baku. Treffer von Bastian Schweinsteiger und Miroslav Klose hatten im WM-Qualifikationsspiel einen ebenso schmucklosen wie pflichtschuldigen 2:0-Sieg besiegelt. Das Länderspiel sollte damit in den Annalen verschwinden. Viereinhalb Jahre später kann diese Begegnung jedoch etwas differenzierter betrachtet werden. Im DFB-Tor stand der depressive Robert Enke, im defensiven Mittelfeld hielt der homosexuelle Thomas Hitzlsperger die Grundordnung aufrecht. Eine Erkenntnis, die noch vor nicht allzu langer Zeit für viele Fans und vielleicht auch Fußballer absurd erschien.  Weiterlesen

Einwurf: Der Kies bleibt außen vor … basta

Dieser Tage erlebt die mediale Debatte um die Nationalelfkarriere von Stefan Kießling einen neuen Höhepunkt. Durch die Verletzungen der beiden etatmäßigen Stürmer Miroslav Klose und Mario Gomez erschien es nur logisch den letztjährigen Torschützenkönig aus Leverkusen endlich einmal wieder für die Nationalelf zu nominieren. Doch DFB-Coach Joachim Löw bleibt hart und sich damit treu: Die Tür für den Kies genannten Goalgetter bleibt zu. Das mag man gut finden oder auch nicht, Löw hat für die Nichtnominierung jedoch gewichtige Gründe und die gilt es endlich zu akzeptieren. Weiterlesen

Einwurf: Mia san mia!

Der FC Bayern dominiert in diesen Tagen die Schlagzeilen mit Vehemenz. Der soeben glorreich absolvierte Champions-League-Knaller gegen den FC Barcelona wird noch für entsprechend überschwängliche Lobeshymnen sorgen. Doch die „Affäre“ Hoeneß wird er nicht von den Titelseiten verdrängen können. Und zur ganz persönlichen Interpretation des Financial Fairplay durch den Vereinspräsidenten der Bayern, kommt ja noch der Sensationstransfer von Mario Götze. Das belegt, beim FC Bayern herrscht nach wie vor die ganz große Gier.  Weiterlesen

Einwurf: Und wieder droht die leidige M-Frage

Bekanntermaßen startet die Bundesliga heute in ihre 50. Saison. Eigentlich Grund genug ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen und die Jubiläums-Spielzeit langsam an Fahrt gewinnen zu lassen. Wer trägt neuerdings abenteuerliche Muster auf seinen Trikos? Welche neuen Spieler haben sich fürs Erste etabliert? Wer weiß spielerisch zu überzeugen? Wie heißt die Viererkette der Fürther? Doch vermutlich werden an diesem Wochenende bereits erste Spieler, Trainer und Funktionäre die M-Frage über sich ergehen lassen müssen: „Werden Sie jetzt (noch) Meister?“ Gähn, Schnarch, Fremdschäm.

Weiterlesen