#84 – Weil wir den DFB-Pokal lieb gewonnen haben

Cover_111-Gründe_#84-DFB-PokalAm Dienstag fahren die Lilien zum großen FC Bayern nach München. Der DFB-Pokal ruft. Nichts verdeutlicht besser als diese Auswärtsfahrt, wie lange der SV Darmstadt 98 zuvor in der Bedeutungslosigkeit versunken war. Das letzte DFB-Pokalspiel in der Fremde mussten die 98er am 12. September 1992 bei Zweitliga-Konkurrent FC Remscheid bestreiten. Danach fand der DFB-Pokal entweder ohne die Lilien statt, oder sie genossen als Amateurteam Heimrecht. [Korrektur 15.12.2015: In der 1. Runde trat der SVD in diesem Jahr bereits bei TuS Erndtebrück an.] Die Partie in München soll deshalb Anlass genug sein, sich an die Highlights der Blau-Weißen im DFB-Pokal zu erinnern. Ich hatte sie im 84. Kapitel meines im September 2015 erschienen Lilien-Buchs zusammengefasst und gebe sie nun hier wieder: Weiterlesen

#86 – Weil es den SC Weismain gar nicht gibt

Cover_111-Gründe_#86-SC-WeismainJetzt ist es raus! Mein Buch über die Lilien ist ab sofort bei den (Online-)Buchhändlern eures Vertrauens verfügbar. Deshalb gibt es heute den letzten Appetithappen aus meinem Werk. Darin geht es um ein ganz düsteres Kapitel in der Historie des SVD, bei dem der SC Weismain eine gewisse Rolle spielte. Das zeigt zugleich, was die 98er trotz des aktuellen Höhenfluges für mich sind: eine Schicksalsgemeinschaft! Weiterlesen

#68 – Weil wir mit Zdenek Nehoda einen Europameister in unseren Reihen hatten

Cover_111-Gründe_#68-Zdenek-NehodaHeute schloss das Transferfenster und damit der mittlerweile ganz normale Wahnsinn um Ablösen und Gagen in Millionenhöhe. Im Dezember 1982 ließen die Lilien deutschlandweit aufhorchen, als sie einen Neuzugang präsentierten, den wohl nur die wenigsten beim damaligen Zweitligisten vermutet hätten. Zdenek Nehoda, seines Zeichens Europameister von 1976 und Kapitän der tschechoslowakischen Nationalmannschaft bei der WM 1982, wechselte nach Darmstadt. Genau darum geht es in Grund 68 meiner „111 Gründe, den SV Darmstadt 98 zu lieben“, die in wenigen Tagen erscheinen werden: Weiterlesen

#46 – Weil die Erzrivalen den jüngsten Lilien-Aufschwung erst ermöglichten

Cover_111-Gründe_#46-Beflügelnde-RivalenNach zwei Bundesliga-Spieltagen ist die Euphorie rund ums Bölle nach wie vor groß. Viele Fans der 98er kneifen sich weiterhin ungläubig, dass ihr Klub wieder auf der großen Bundesliga-Bühne mitkickt. Wenn sie sich dann noch vor Augen führen, dass die großen Erzrivalen aus Kassel und Offenbach den jüngsten Aufschwung maßgeblich ermöglicht haben, dann ist der Wohlfühlfaktor komplett. Womit wir bei Grund 46 meines in Kürze erscheinenden Lilien-Buches sind: Weiterlesen

#12 – Weil die Lilien immer schönere Tore schießen

Cover_111-Gründe_#12-Tor-des-MonatsDie Bundesliga-Rückkehr der Lilien am Samstag versüßte Marcel Heller mit seinem Sahnestück zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen Hannover 96. Nach einem Sprint über den halben Platz ließ er im Strafraum einen Gegenspieler aussteigen und schlenzte den Ball überlegt ins lange Eck. Marke: ‚Tor des Monats‘. Sollte er am Ende tatsächlich den Preis einheimsen, wäre er der zweite Lilien-Spieler nach Uwe Hahn, dem dies gelänge. Auf Nachfrage bei der Sportschau-Redaktion gab es bislang neun Nominierungen eines Lilien-Spielers für die Endauswahl zum ‚Tor des Monats‘. Ich habe sie im zwölften Grund meiner im September 2015 erscheinenden „111 Gründe, den SV Darmstadt 98 zu lieben“ zusammengefasst: Weiterlesen