Eine Saison wie ein Blauer Brief – die Lilien 2017/18

Die Saison 2017/18 ist vorbei. Als Lilienfan kann man nur erleichtert seufzen: Gott … sei … Dank! Erst auf den allerletzten Drücker hat der SVD den Blauen Brief weitergegeben, den er lange Zeit verdientermaßen in Händen hielt. Eine Spielzeit, in der zuerst alles zu passen schien, dann lange Zeit überhaupt nichts mehr, hielt zum Schluss die ersehnte Pointe bereit: Vom 32. auf den 34. Spieltag sprangen die 98er von Platz 17 auf Platz 10. Durch zwei Partien, die unter normalen Umständen nicht sechs, sondern null Punkte hätten bereithalten müssen. Doch der Reihe nach: Weiterlesen

Advertisements

34. Spieltag (#d98aue): „Die Mannschaft wird vermutlich nicht abwarten“

Es ist angerichtet. Im letzten Spiel der Saison haben es die Lilien tatsächlich selbst in der Hand. Der Klassenerhalt ist zum Greifen nahe. Maßgeblich dafür sind der seit Ende Februar währende unbeaten run, der kurios eingefahrene 3:0-Erfolg in Regensburg und eine Konkurrenz die Federn ließ. Nun gilt es gegen Aue „högschde Disziplin“ an den Tag zu legen, denn: Noch ist die Messe nicht gelesen! Weiterlesen

33. Spieltag (#ssvd98): „Der Wille und die Mentalität sind großartig“

Es gibt sie tatsächlich noch, die ungefährdeten Siege des SVD! Der 3:1-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Union Berlin, fühlte sich an wie eine Wellnesskur nach verdammt zähen Wochen und Monaten. Doch Zurücklehnen ist nicht angesagt, nicht im Saisonendspurt und erst recht nicht auf einem Abstiegsplatz liegend! Jetzt kommt die Crunchtime der Saison, in der es am Sonntag zunächst zu den Überperformern aus Regensburger geht, die sich im Saisonverlauf früh aus dem Tabellenkeller verabschiedet hatten. Weiterlesen

32. Spieltag (#d98fcu): „Entscheidend dürfte sein, was Darmstadt in dem Spiel vorhat“

Eisern Union kommt nach Darmstadt. Beim letzten Gastspiel am Bölle holten sich die Berliner vor drei Jahren eine empfindliche 0:5-Klatsche ab. Ein Resultat, mit dem am Samstag beim besten Willen nicht zu rechnen ist. Dafür sind die Baustellen im Offensivspiel der 98er viel zu groß und der Druck des Gewinnenmüssens ohnehin. Weiterlesen

31. Spieltag (#svsd98): „Niemand fragt mehr, wie schön das Spiel war“

Die Gästetribüne wird am Samstag im Hardtwaldstadion proppenvoll sein, denn es geht ans Eingemachte. 33 Punkte stehen für den SVD auf Platz 17 zu Buche. Vor ihm weist eine ganze Armada von Klubs 37 Punkte auf. Das heißt im Umkehrschluss: Der SVD muss in Sandhausen auf Teufel komm raus gewinnen, um die Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben zu halten und Druck auf die Konkurrenz auszuüben. Weiterlesen

30. Spieltag (#d98ebs): „Ich rechne mit einem furchtbaren Spiel“

Vor der Partie gegen Eintracht Braunschweig werden ganz bittere Erinnerungen an die Hinrundenbegegnung wach. Der SVD hatte das Spiel im Griff und steuerte gegen harm- wie ideenlose Niedersachsen auf einen Dreier zu. Bis, ja bis Ersatztorwart Joël Mall einen einfachen Flankenball in der Nachspielzeit vor die Füße eines Braunschweigers fallen ließ. Ein Sieg damals hätte womöglich vieles in der aktuellen Spielzeit in andere Bahnen gelenkt. So heißt es am Samstag am Böllenfalltor weiter Abstiegskampf pur. Weiterlesen

29. Spieltag (#ksvd98): „Die 98er müssen sich auf die Zweikampfhärte der KSV einstellen.“

Der hohe Norden ruft. Erst zum zweiten Mal verschlägt es die Lilien zu einem Pflichtspiel nach Kiel. Vor fünf Jahren siegten sie eine Klasse tiefer mit 2:0. Ein Szenario, das dem SVD auch am Samstag gut zu Gesicht stehen würde. Zwar haben die Störche vor eigenem Publikum in dieser Spielzeit erst einmal verloren, aber am letzten Spieltag stand der Sieg der 98er gegen den Klassenprimus aus Düsseldorf auch nicht unbedingt auf dem Zettel. Weiterlesen

28. Spieltag (#d98f95): „Die Lilien müssen nerven. Einfach nerven. 90 Minuten lang.“

Wenn Fortuna Düsseldorf auf Darmstadt 98 trifft, dann gab es für den SVD zuletzt wenig zu holen. Selbst in der Aufstiegssaison 2014/15 verloren die 98er beide Duelle gegen die Rheinländer. Auch in der Hinrunde war der Käse schnell gegessen. Bereits in der 2. Minute fiel der Siegtreffer für Fortuna. Das sind nicht gerade ermutigende Aussichten, wo es für die Lilien doch darum geht, dreifach zu punkten. Bei nur noch sieben Partien und fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz heißt es inzwischen: Nichts kann, alles muss! Weiterlesen

27. Spieltag (#fcnd98): „Hanno kann ein Gesicht des Wiederaufstiegs werden.“

„Der Glubb is a Depp.“ Der Ausspruch der FCN-Anhänger genießt derzeit wieder eine gewisse Konjunktur. In vier der letzten fünf Partien erzielten die Franken keine Tore und blieben entsprechend sieglos. So versäumten sie es, dem Aufstieg mit großen Schritten näher zu kommen. Die Lilien scheinen ebenfalls wenig von großen Sprüngen zu halten. So blieben sie in den letzten drei Partien zwar ungeschlagen, zwei Heim-Punkteteilungen gegen Heidenheim und Ingolstadt ließen sie aber im Keller keinen Boden gut machen. Weiterlesen

26. Spieltag (#d98fci): „Auf und neben dem Platz läuft gerade einiges falsch.“

Weiter geht’s und zur Abwechslung mal wieder an einem Samstag. Das gab es für den SVD bislang erst an vier Spieltagen. Zu Gast ist der Mitauf- und absteiger der letzten Jahre aus Ingolstadt. Während die Schanzer schlecht in die Saison starteten, fanden sie im Herbst in die Spur, verpassten allerdings den Sprung nach ganz vorne. Die Lilien nahmen bekanntermaßen den entgegengesetzten Weg und müssen weiter Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Weiterlesen