111 Gründe, den SV Darmstadt 98 zu lieben

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Jan 'Nouki' Ehlers (http://www.janehlers.net/) für das P-Stadtkultur-Magazin (www.p-stadtkultur.de)

Bild: Jan Ehlers (http://www.janehlers.net/) für das P-Stadtkultur-Magazin (www.p-stadtkultur.de)

Ende 2014: Gerade habe ich in meinem Blog einen Beitrag über das Lilien-Spiel gegen RB Leipzig veröffentlicht, da erhalte ich einen Kommentar. Der Absender ist auf der Suche nach einem „Darmstadt98-Experten“ und bittet um Kontaktnahme. Ein Telefonat, drei Leseproben und ein weiteres Telefonat später, erhalte ich das Angebot ein Buch zu schreiben. Der Titel: „111 Gründe, den SV Darmstadt 98 zu lieben“. Der Verlag lässt mir inhaltlich freie Hand. Einzig das Abgabedatum gilt es einzuhalten: der 30. Juni 2015.

Vor mir liegen sechs arbeitsreiche Monate. Währenddessen schaffen die 98er – so ganz nebenbei – das nie für möglich gehaltene Kunststück , in die Bundesliga einzuziehen. Ich krame in meinen Erinnerungen, durchforste Archive, lese Bücher und führe zahllose Gespräche mit anderen Lilien-Fans. So entsteht nach und nach ein Buch, das einen Querschnitt der Geschichte unserer 98er darstellt. Oftmals war diese nicht eben glorreich, doch immer wieder faszinierend. Zuguterletzt konnte ich für das Buch mehrere aktuelle und ehemalige Lilien interviewen. Die Interviews werden ungekürzt in meinem Buch erscheinen. Zu meinen Interviewpartnern zählten unter anderem Hans Kessler, Eckhart Krautzun, Thomas Schmidt, Mergim Mavraj, Elton da Costa, Hanno Behrens und ‚Toni‘ Sailer. Sie alle erzählen „ihre“ Geschichte des SV Darmstadt 98.

Sie haben das Buch bereits: Elton da Costa (o.l), 'Toni' Sailer (o.r.), Mergim Mavraj (u.l.), Thomas Schmidt (u.r.), die sich allesamt zu Interviews für das Buch bereit erklärten.

Sie haben das Buch bereits: Elton da Costa (o.l.), ‚Toni‘ Sailer (o.r.), Mergim Mavraj (u.l.), Thomas Schmidt (u.r.), die sich allesamt als Interviewpartner zur Verfügung stellten.

Das Buch gliedert sich in folgende Kapitel:

  1. Eine Stadt und ihr Klub
  2. Das Böllenfalltor
  3. Von der Oberliga bis zur Bundesliga
  4. Die tristen Jahre
  5. Der Höhenflug
  6. Große Namen
  7. Denkwürdige Spiele
  8. Die Fans
  9. Interviews

Als kleine Appetithappen habe ich auf diesen Seiten ein paar ausgewählte Gründe als Leseproben veröffentlicht. LINK

Ich bin gespannt, wie das Buch ankommt und hoffe, dass sich möglichst viele Lilien-Fans darin wiederfinden.

Allerbeste Grüße
Der Kickschuh-Blogger

MEDIENSCHAU:
Mittlerweile haben sich auch die ersten Medien mit dem Buch befasst:

  • P-Stadtkulturmagazin Darmstadt (Ausgabe 78, Oktober 2015):
    LINK
  • Darmstädter Echo (02. Oktober 2015):
    LINK
  • Frizz-Magazin (Oktober 2015):
    „Das Buch ist für alle, die gerne mehr amüsante Fakten, historische Ereignisse und kleine Geschichten rund um den neu erblühten SVD wissen wollen.“
  • fpv – Einzelhandelsinformation 41/2015 (06. Oktober 2015):
    „Es ist das ideale Fan-Buch zum Verein mit vielen interessanten, lustigen, nachdenklichen und informativen Geschichten rund um den Verein!“
  • Vorhang auf! (November 2015):
    „Für seine Buchreihe über Fußballvereine ‚111 Gründe, den/die … zu lieben‘ fiel die Wahl des Verlages Schwarzkopf & Schwarzkopf für das längst überfällige Buch über den SV Darmstadt 98 mit dem Fußball-Blogger Matthias Kneifl auf einen ambitionierten Geschichts- und Fußballfan. (…) In gerade einmal sechs Monaten schaffte es Kneifl, eine herrliche Mischung aus selbst erlebten und aufwendig recherchierten Begebenheiten von der Vereinsgründung bis zum gerade erlebten dritten Bundesliga-Aufstieg auf den 320 unterhaltsamen Seiten zu sammeln.“
  • Buchnotizen.de (November 2015):
    „Fazit: Nicht nur für Lilien-Fans, auch für Menschen, die den Ballsport lieben und herzliche Fußballmannschaften zu schätzen wissen! Sehr gut geschriebenes, informatives Fußballbuch!“

3 Gedanken zu “111 Gründe, den SV Darmstadt 98 zu lieben

  1. Pingback: Spieltag 14: SVD vs. 1. FC Köln | kickschuh

  2. Pingback: #84 – Weil wir den DFB-Pokal lieb gewonnen haben | kickschuh

  3. Pingback: Einwurf: Schusters Erblast | Kickschuh-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s